Fliesen im Badezimmer

Fliesen im Badezimmer bieten viele Vorteile. Dabei ist nicht nur von der Optik, sondern auch vom praktischen Zweck die Rede. Ein gefliestes Badezimmer sieht immer gepflegt aus und schützt zudem auch gut vor Wasserschäden. Fliesen können im kompletten Badezimmer gelegt werden. Es gibt verschiedene Arten von Fliesen zu entdecken, die Ihr Badezimmer zieren könnten. 

Bodenfliesen im Badezimmer

Es gibt zahlreiche Unterschiede bei Fliesen. Einer der größten Unterschiede liegt wohl darin, dass es Wandfliesen und Bodenfliesen gibt. Bodenfliesen sind in der Regel etwas größer als Wandfliesen und müssen schon eine gewisse Qualität vorweisen. Ein Badezimmer zu Fliesen kann sich als schwere Arbeit herausstellen, gerade wenn der Boden im Badezimmer womöglich nicht ganz gerade ist. Er sollte dann unbedingt vorher begradigt werden. Denn werden die Bodenfliesen einfach so verlegt, wird das Ganze nicht sehr lange halten. Durch die Belastungen von Möbeln und auch vom Drüberlaufen werden die Fliesen irgendwann brechen. Da können sie noch so hochwertig sein. Wer sich nicht mit dem Fliesen von Badezimmern auskennt, sollte dann lieber einen Profi an die Arbeit lassen. Bodenfliesen auszusuchen, ist jedoch nicht ganz so schwer. Vorab sollte nur geklärt sein, welche Farben oder Muster gelegt werden sollen. Viele mögen zum Beispiel ein Mosaik sehr gerne. Auf Badezimmerböden ist ein Mosaik noch recht selten und kann daher eine schöne Besonderheit sein.

Wandfliesen

Ein Badezimmer sollte immer mit Wandfliesen versehen werden. Diese können einfarbig, gemustert oder auch gerne ein richtiges Mosaik sein. Gerade ein Mosaik macht schon ordentlich etwas her und schmückt das Badezimmer regelrecht. Doch eigentlich geht es eher darum, das Fliesen die Wände schützen. Im Badezimmer wird immer viel mit Wasser gearbeitet. Die Wände können dabei auch mal ein paar Spritzer abbekommen. Sind diese dann nur tapeziert, geht die Feuchtigkeit direkt in die Wand und kann zu Schimmelbildung führen. Sind die Wände jedoch mit Fliesen versehen, lassen sie sich problemlos trocknen. 

Mosaik im Badezimmer

Ein Mosaik im Badezimmer ist eine große Herausforderung. Doch ist das Projekt dann fertig, ist das Bad kaum noch wiederzuerkennen. Schon mit einem einfachen, kleinen Mosaik, kann das Badezimmer zur richtigen Wellnessoase werden. Ein Mosaik eignet sich sehr gut zur Verzierung von Wandvorsprüngen, Wannenverkleidungen oder Fensterbrettern. Auch Sitzbereiche im Badezimmer können von einem Mosaik geziert werden. Natürlich ist das Mosaik aber auch an Wänden und auf Böden umsetzbar. Bei einem Mosaik haben Sie eine große Auswahl, wie das Endergebnis aussehen soll. Es gibt unglaublich viele Mosaiksteine zu entdecken, die Ihr Badezimmer verschönern könnten. Sie können damit wunderschöne farbliche Akzente setzen oder ihr Bad regelrecht vergolden. Seien Sie kreativ und machen Sie Ihr Bad zu einem einzigartigen Raum, durch ein hübsches Mosaik.

Fliesen pflegen und reinigen

An und für sich sind Fliesen und auch das Mosaik sehr pflegeleicht. Jedoch bedarf es auch hier ein bisschen Pflege und Reinigung. Ein Mosaik braucht im Prinzip nur ab und an abgewischt zu werden. Größere Fliesen jedoch brauchen schon etwas mehr. Die Fliesen müssen feucht abgewischt und dann trocken poliert werden, damit keine Schlieren entstehen. In den Fugen verfängt sich gerne Schmutz und hier sitzt auch die Schimmelquelle. Die Fugen sollten daher regelmäßig gereinigt werden. Eine bestimmte Methode die Badezimmerfliesen sauber zu halten gibt es nicht. Putzmittel sind bei hochwertigen Fliesen auf jeden Fall gestattet.

Unser komplettes Sortiment finden Sie unter der Kategorie Bodenfliesen.

Back to Top